Kultur-Kiosk am Kirchplatz_Konzept & Video

Projekt in Planung

Geplant ist ein Kultur-Kiosk auf dem Stühlinger Kirchplatz, mit vielen Kooperationspartner aus Freiburg. Der Platz soll dadurch eine vielschichtige Aufwertung erfahren und einen Ort der Begegnung der unterschiedlichsten Nutzergruppen des Stühlinger Kirchplatzes darstellen.

Entwurf zum KKK. Verfasser: Dirk Hollstein Dipl.-Ing. für Architektur

Konzept:

Das Konzept sieht vor, dass in der Nähe der Toiletten, unter der Stadtbahnbrücke ein gemeinnütziger Kiosk (ein Bauwagen oder eine alte Straßenbahn – siehe Architektenpläne unten) aufgestellt würde, der mehrere Funktionen erfüllen soll:

An den Nachmittagen (Mo-Fr) soll er während vier Stunden geöffnet sein und einerseits eine kleine Verköstigung (Snacks, alkoholfreie Getränke) anbieten, als Ort der Begegnung dienen sowie ein „Beratungszimmer“ für geflüchtete Menschen auf dem Platz, ebenso soll die Toilettenanlage verwaltet werden. Darüber hinaus wäre ein kleines Lager für Spielmaterial (Federball, Tischtennis, Slack Line usw.) vorhalten.

Vor allem soll sich der Kultur-Kiosk mit kreativen Formaten auf dem Stühlinger Kirchplatz als Ort der Begegnung etablieren und die Funktion einer Koordinationsstelle für kulturelle und sportliche Angebote übernehmen. Interessierte können sich Sportgeräte und Spielmaterial ausleihen, man erhält eine Übersicht an geplanten kulturellen Veranstaltungen und kann selbst Ideen und Vorschläge einbringen. Mit wöchentlich stattfindenden niedrigschwelligen Angeboten sollen die unterschiedlichen Nutzer*innen des Platzes gezielt erreicht werden. Diese können an verschiedenen Orten des Platzes stattfinden.

So soll der Platz in seiner vielfältigen Nutzbarkeit erlebbar gemacht werden, auch um der bisher beobachteten Segregation auf dem Platz entgegenzuwirken. Die Angebote werden entsprechend den Aktivitäten professionell angeleitet von Künstler*innen, Spieleanleiter*innen und anderen Gruppenkursleiter*innen. Darüber hinaus sollen kleine Veranstaltungen auf einer ausklappbaren Bühne stattfinden, so z.B. Poetry- und Erzähl-Formate, musikalische Auftritte und Lesungen.

Ebenso soll sich ein moderiertes Diskussions- bzw. Austauschformat etablieren als Sprachrohr für Anwohner*innen sowie alle Nutzer*innen und auch für die Institutionen, die auf und an dem Platz vertreten sind.

Somit kann auf Probleme hingewiesen und Ideen eingebracht werden, um für Austausch, Konfliktbewältigung und Transparenz zu sorgen.

Weitere Infos: verein@schwere-s-los.de, 0761-50 75 02

Visualisierung_Container (mint) & Straßenbahn (rot-weiss-rot)

Städtebauliche Studie, zur Nutzung eines Seefracht-Containers oder alternativ einer alten Straßenbahn als „Soziokultureller-Kiosk“ für unterschiedliche Zielgruppen und Nutzergruppen, auf dem Stühlinger Kirchplatz, Freiburg im Brsg., 28.12.2021.

Verfasser: Dirk Hollstein Dipl.-Ing. für Architektur

Video Baden TV Süd, Dezember 2021

Interviews: Maren Moorman von Schwere(s)Los! e.V. und Fanck Mitaine von IG Subkultur