ROFL*Rolling on Floor Laughing

2018: ROFL*Rolling on Floor Laughing
Dank einer großzügigen Förderung des Landesministeriums für Soziales Baden-Württemberg hatten wir die Möglichkeit, das neue Projekt größer anzulegen mit häufigeren Proben – und einer neuen Gruppe von Teilnehmenden. Das neue Stück sollte inklusiv sein und allen Behinderungen zum Trotz ein Tanztheater werden.
In Kooperation mit der inklusiven Tanztheatergruppe Strandgut aus Basel und gemeinsam mit Rollifahrer/innen aus Freiburg (die französischen Kolleg/innen hatten in diesem Jahr keine Koordination) entwickelten wir über viele Sitzungen ein etwas abstrakteres Stück, das einem musikalischen Ablauf folgte und in dem zwei sehr unterschiedliche Gruppen aufeinander prallten: Die Träger/innen der Warnwesten, deren Anliegen Klarheit und Ordnung waren und die mit ihren Gießkannen ihrem ästhetischen Prinzip huldigten auf der einen Seite, auf der anderen Seite befanden sich schmuddelige Menschen im Malervlies, die noch dazu begeisterte Müllsammler/innen waren. Über mehrere Sequenzen trafen diese Gruppen aufeinander, verhedderten sich ineinander, bekämpften sich und flohen, um sich schließlich ihrer jeweiligen Tracht zu entledigen und sich als schlichte Menschen gegenüber zu treten. Das Stück variierten wir über das Jahr für mehrere Aufführungen in Freiburg, Basel und Mulhouse und entwickelten dann sogar für den 21. Dezember ein „Weihnachtsversion“ mit Weihnachtskaufrausch.
Kontakt: Maren Moormann, Tel. 0761-507502, verein@schwere-s-los.de

Menü schließen