Malen und Plastizieren

„Den Ariadnefaden aufnehmen“

Der „Ariadnefaden“ stammt aus der griechischen Mythologie. Ariadne, die Tochter des kretischen Königs Minos, überreichte ihn dem Prinzen Theseus. Er wollte den Minotauros, ein in einem Labyrinth gefangenes Zwitterwesen aus Mensch und Stier, besiegen, ohne sich dabei verirren und sterben zu müssen.

Es kommt im Leben immer wieder vor, dass unsere innere Orientierung verloren geht oder ins Wanken gerät. Dann kann es heilsam sein, Themen schöpferisch umzusetzen, die uns gerade akut oder schon länger belasten und die (noch) schwierig oder gar nicht zu benennen sind.

Gemeinsam finden wir diese Umsetzungsmöglichkeiten. Gestaltet wird mit verschiedenen Techniken, Farben und Materialien. Körperübungen oder musikalisches Improvisieren können ebenfalls Teil der Spurensuche sein. So erleben wir, wie entlastend und befreiend es wirkt, den Faden des eigenen Lebens mit Unterstützung wieder aufzunehmen. 

———————————

dienstags 17 – 19 Uhr

Einzeltermine nach Vereinbarung: verein(at)schwere-s-los.de

mit Uta Hempelmann

Das könnte dir auch gefallen:

Kontakt-Musik

Ein Gruppen- und Einzelangebot für Menschen, denen die musikalische Improvisation und das gemeinsame Musikmachen eine willkommene Unterstützung sind, um mit sich selbst und anderen in einen lebendigen und achtsamen Kontakt zu treten.

Mehr »

Männerkreis

NEU: Zweiwöchiger Männerkreis mit körpertherapeutischen Elementen. Nächste Freitag-Termine: 7.6., 21.6., 5.7. , 19.7. I Abschluss: 26.7.

Mehr »

Theater – Die Kraft der Geschichten

Theater bietet uns die Möglichkeit, die Geschichten zu entdecken und zum Leben zu erwecken, die wir in uns tragen. Theater – das ist Spiel, Bewegung, Stimme, Sprache und Körper. Dieses Angebot ist therapeutisch und findet im Rahmen von MuT statt.

Mehr »