Erzähl-Café für alle

Präsentation: Samstag, 17.Oktober 19.10 Uhr, Stühlinger Kirchplatz

Wir laden Dich herzlich ein, von Geschichten im Stühlinger zu berichten – ob jung, ob alt, ob Du sie selbst erfahren hast oder von jemand anderem kennst – oder von besonderen Momenten hier im Stadtteil.

Sei es Poetry, Gesang oder die klassische Erzählung – lass uns, Deine Freundinnen und Freunde und Spontanbesucher/innen an Deiner Innenwelt Teilhaben!
Mit diesen individuellen Geschichten wollen wir den Stühlinger anders erfahrbar machen – persönlicher und vielleicht sogar zauberhafter!

Das Erzähl-Café für alle läuft unter dem Projekt Stühlinger wirALL, das im Rahmen des Freiburger Stadtjubiläums stattfindet. Mitmachen kann jede und jeder. So feiern wir 900 Jahre Freiburg mit den Geschichten, Gedanken und Erinnerungen: viele Erzählerinnen und Erzähler bringen Farben und Facetten mit und können mit ihren Stühlinger Geschichten diese vor dem Vergessen bewahren.

Die Erzählungen werden auch dokumentiert und zum Abschluss von Stühlinger wirALL in 2021 veröffentlicht.

Lasst uns gemeinsam Geschichten sammeln und Geschichte schreiben!

Stühlinger wirALL-Programm hier.

Das könnte dir auch gefallen:

Erster Aktionstag öffentliche Diskussion: "Nutzungskonzept Stühlinger Kirchplatz"
Bei unserem ersten Aktionstag im Rahmen von Stühlinger wirALL veranstalteten wir am 17.Oktober 2020 auf dem Stühlinger Kirchplatz ein moderiertes Diskussionsformat mit Bürger/innenbeteiligung und Stadtverwaltung.
Mehr »
Der gambische Kankurang
Eine Gruppe, die im Projekt willKOMMEN! besonders stark vertreten ist, sind junge Männer aus Gambia, die in Freiburg häufig auf dem Stühlinger Kirchplatz zu finden sind. Im Herbst des Jahres 2018 traten die Straßensozialarbeiter/innen von KontaktNetz an Schwere(s)Los! heran mit der Bitte, eine künstlerische Intervention für die gambischen Männer zu machen. Diese Nutzergruppe auf dem Stühlinger Kirchplatz war auch für die Sozialarbeit nur schwer zugänglich, und einige andere Menschen auf dem Platz fühlten sich unwohl angesichts dieses „schwarzen Blocks“. Der von Einigen betriebene offensive...
Mehr »
Simb
Simb ist ein senegambisches Ritual - ein Löwentanz mit Musik. 2020 wurden die originalgetreuen Kostüme von einer Gruppe Gambier, mit Unterstützung einiger anderer, in unserem Atelier gefertigt. Jede/r war herzlich willkommen hier mitzuhelfen.
Mehr »

Simb

Simb ist ein senegambisches Ritual – ein Löwentanz mit Musik. 2020 wurden die originalgetreuen Kostüme von einer Gruppe Gambier, mit Unterstützung einiger anderer, in unserem Atelier gefertigt. Jede/r war herzlich willkommen hier mitzuhelfen.

Mehr »

Der gambische Kankurang

Eine Gruppe, die im Projekt willKOMMEN! besonders stark vertreten ist, sind junge Männer aus Gambia, die in Freiburg häufig auf dem Stühlinger Kirchplatz zu finden sind. Im Herbst des Jahres 2018 traten die Straßensozialarbeiter/innen von KontaktNetz an Schwere(s)Los! heran mit der Bitte, eine künstlerische Intervention für die gambischen Männer zu

Mehr »

Klangprojekt

In Gruppenarbeiten wurden einzelne Klangkompositionen zu den vier Elementen Wasser, Feuer, Luft und Erde entwickelt, die dann zu einem Gesamtwerk aufgenommen wurden.

Mehr »