THEATER KOMPLEX

Screenshot (14)

THEATER KOMPLEX, eine offene Theater-Plattform

Bei THEATER KOMPLEX treffen schauspielerische und musikalische Amateure auf professionelle Künstler/innen aus dem Theater-, Tanz- und Musikbereich. Die Mitwirkenden bringen unterschiedliche soziale und ethnische Hintergründen mit und schärfen so den Sinn für ein gestaltendes WIR.

THEATER KOMPLEX stellt einen offenen Raum für Begegnung dar und versteht sich ebenso als Experimentierfeld um neue Formen künstlerischen Schaffens und des Zusammenwirkens zu entdecken. Die Leitung hat Michael Labres, Schauspieler und Musiker.

THEATER KOMPLEX widmet sich aktuellen, gesellschaftsrelevanten Themen. Die Umsetzung ist prozesshaft und so vielfältig wie die Mitwirkenden selbst. Individuell werden Figuren, Texte und Lieder etc. erarbeitet, aus den Fähigkeiten und Interessen der Darstellenden. Diese werden mit den Beiträgen der Künstler/innen zu einem stimmigen Ganzen verwoben.

Zwischen 2013 und 2018 entstanden so jährlich Theaterproduktionen (siehe unten) für die Bühne des E-Werk Freiburg. Seit 2017 agiert THEATER KOMPLEX auch im öffentlichen Raum, in der Freiburger Innenstadt. Aktuell steht der öffentliche Raum im Fokus der Theaterarbeit, in der Auseinandersetzung mit den Themen des Stadtteils Stühlinger und im Rahmen des Freiburg Jubiläums. Siehe mehr unter dem Vereinsprojekt „Stühlinger wirALL„.

Willkommen

THEATER KOMPLEX heisst jeden Menschen willkommen, sei es für den darstellenden und musischen Bereich, ob Profi oder Laie, oder im Hintergrund für Bühnen- und Kostümbild.

Bei Interesse, bitte direkt mit Michael Labres Kontakt aufnehmen!

Kontakt

Michael Labres: Schauspieler, Musiker, Theaterregie
Tel. 01578-4475171, michael.labres(at)schwere-s-los.de

Aktuelle Produktion

THEATER-KARAWANE

Unser aktuelles Motto: Lebendigkeit trotz Abstand!

Zur Zeit steht bei THEATER KOMPLEX der öffentliche Raum im Fokus der Theaterarbeit, in der Auseinandersetzung mit dem Thema „Distanz“. Die Coronalage zwingt uns auf Abstand zu gehen – und wir wollen diese Lücke mit Kreativität, Buntheit und Verrücktheit füllen. In eigenwilligen Abstandskostümen laufen wir als THEATER KARAWANE der Vielfalt durch die Straßen und über Plätze und setzten so ein Zeichen für mehr gemeinsam gelebte Phantasie und Individualität.

Mit Texten, Musik und Tanz bringen wir Lebendigkeit in den öffentlichen Raum und füllen eben diese Lücke: die Sehnsucht nach (innerer) Freiheit!

Als THEATER-KARAWANE der Vielfalt traten wir bei unserem ersten Aktionstag von Stühlinger wirALL am 17.Oktober 2020 im Rahmen des Freiburger Stadtjubiläums auf dem Stühlinger Kirchplatz in Erscheinung. Dann am 17.7.2021 bei „Zaungäste“ von  KUNST LAND WASSER in Freiburg/Landwasser, sowie im Rahmen der Interkulturellen Wochen am 28.September 2021 auf dem Stühlinger Kirchplatz.

Mehr zur THEATER KARAWANE, siehe Beitrag.

Bisherige Theaterproduktionen

Seit 2013 entstanden folgende Produktionen, die in Freiburg zur Uraufführung kamen:

2013: „Konferenz der Tiere 2013“, im Kunstlabor/E-Werk
2014: „Hänsel & Gretel – Kein Märchen“ – Eine Identitätssuche, im Kammertheater/E-Werk
2015: „KRIEG – Eine theatralische Studie“, im Kammertheater/E-Werk
2016: „verFREMDung – Eine Multimedia Theater Revue“, im Kammertheater/E-Werk
2017: „FEIND-BILD“, als Straßenperformance zur Museumsnacht und in der Bühnen-Version im südufer/E-Werk
2018: „Projekt CrossOver – Es lebe das WIR!“ zur Eröffnung des OPEN ART-Festivals und als „Varieté CrossOver 2018“ im Kammertheater/E-Werk

2020 „Varieté CrossOver 2020“ (Weiterentwickelt seit 2018) im Rahmen der „Kulturbühne special“ in der EBW/Weingarten

Presse

Kooperationspartner

– Klangkunst: Andreas Hagelüken

– Elektroakustik: Nikos Zachariadis
– Butoh-Tanz: Lucie Betz
– Filmemacher: Bodo Kaiser
– Openair-Festival, Freiburg: Open Art
– Kulturzentrum, Freiburg: E-Werk 
– Projektwerkstatt, Freiburg: KUBUS
– Verein für soziale und interkulturelle Arbeit, Freiburg: Südwind

– Mehrgenerationenhaus EBW Freiburg

Spenden

Wie Sie uns unterstützen können

Sie können uns mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen –> Formular als pdf

Sie können einen Geldbetrag auf unser Vereinskonto überweisen:

Bankverbindung
Empf.: Schwere(s)Los e.V.
Kto: 7916354900
BLZ: 43060967
GLS Bank eG
IBAN: DE66430609677916354900
BIC: GENODEM1GLS

Wenn Sie über ein PayPal-Konto verfügen, können Sie uns auch ganz bequem darüber eine Spende zukommen lassen (einfach den Spendenbutton anklicken):

 

Das könnte dir auch gefallen:

Körperkräfte & MuT-Gedanken
Neue Kurse: Dieses Angebot findet im Rahmen von MuT als tänzerisches Gruppenangebot statt. Die Kraft der Vorstellung als gute Begleitung für den Körper nutzen, mentale Stützbilder für den Alltag entwickeln und eigene Ressourcen aufwecken. Körperwahrnehmung, Bewegungsvielfalt, Fantasie…
Mehr »
2022 – das Jahr der kreativen Verarbeitung!
3 Angebote von Schwere(s)Los! im Mehrgenerationenhaus Weingarten / EBW. Während der Pandemie wurden viele Begegnungen schwierig bis unmöglich. Es sollen eigene Handlungskompetenzen durch tanzen, singen und filzen...
Mehr »
Achtsames Yoga
Neue Block-Termine: 21. April - 19. Mai „Entspannung und Achtsamkeit“ (nicht am 5. Mai), im Juni 2./9./23./30. und im Juli 14./21./28.  jeweils von 15.00 bis ca. 16.30 Uhr. Bitte um Anmeldung bis 3 Tage vor Kursbeginn!
Mehr »

Chor „Weingarten – Mon Amour!“

2016 kam die Anfrage vom Forum Weingarten ob wir beim „Markt der Begegnung“ nicht etwas Kreatives für den Stadtteil anbieten könnten. Michael Labres entwickelte daraus den Song „Weingarten – Mon Amour!“ um diesem grünen, vielseitigen Ort ein musikalisches Denkmal zu setzen.

Mehr »

THEATER KARAWANE

Die THEATER KARAWANE, das aktuelle Projekt von THEATER KOMPLEX, repräsentiert den Zusammenhalt in der Gesellschaft – trotz Corona und mit Abstand! Dem Thema Distanz wollen wir kreativ und positiv begegnen – als Raum für uns selbst – Raum, den wir brauchen um zu (über-)leben! Wir wollen als freie Lebensformen existieren – wir wollen blühen, strahlen, tanzen, unsere Neugierde stillen…

Mehr »

Bettlerchor

Der Chor besteht aus Menschen, die Lust haben zu singen und die sich auch gern positionieren möchten. Singen hat eine befreiende Kraft, wenn die eigenen meist prekären Umstände das Denken und Handeln immer mehr einzuengen scheinen.

Mehr »